Logo Rhein-Apotheke im Ärztehaus Mühlburg, Karlsruhe

Rhein-Apotheke im Ärztehaus Mühlburg - wir bauen um!

Liebe Kunden der Rhein-Apotheke,

zum 1. Januar 2020 bin ich in die Fußstapfen meiner Mutter, Frau Dr. Arker-Maertin, getreten. Über 185 Jahre gibt es die Rhein-Apotheke schon und seit fast 120 Jahren ist diese im Familienbesitz. Eine Tradition, die in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich ist.

Unter der Leitung meiner Mutter wurde die Modernisierung der Apotheke ständig vorangetrieben. Mehrere Umbauten, um die Verkaufsräume zu vergrößern, die Umstellung auf ein elektronisches Kassensystem und der Einbau eines vollautomatischen Warenlagers sind nur einige Beispiele aus den letzten 35 Jahren.

Um weiterhin in diesem sich stark verändernden Markt bestehen zu können und Ihnen die gewohnte Qualität, nicht nur in der fachkundigen Beratung, sondern auch bei dem Erlebnis „Apotheke“ bieten zu können, habe ich mich für einen Komplettumbau der Apotheke entschieden.

Gerne würde ich Sie mit auf diese spannende Reise nehmen und Ihnen zeigen, was sich im Inneren der Apotheke verändert.

Um zu verstehen, welche Ziele wir mit dem Umbau verfolgen, möchte ich Ihnen vorab folgende Informationen geben:
Unser bisheriger Lagerautomat hat die Volljährigkeit von 18 Jahren erreicht und möchte gerne ausziehen. Wir wollen diesem Wunsch nicht im Wege stehen und freuen uns über unsere frischen Zwillinge. Nun aber Spaß beiseite…

Leider ist der Lagerautomat etwas in die Jahre gekommen, was zu vermehrten Ausfällen führt. Das ständige Wachstum der Rhein-Apotheke bringt die Betriebsräume an ihre Grenzen, auch das Personal arbeitet auf engstem Raum. Hier muss Entlastung her…

Das hinzugewonnene Lager aus dem Anbau der Rheinstr. 43 wird als neuer Standort für den Lagerautomaten herhalten. Dadurch können wir das sogenannte „Backoffice“ weiter nach hinten in die Apotheke verlagern und gewinnen deutlich mehr Platz für die zahlreichen bürokratischen Alltagsarbeiten.

Auch die vordere Verkaufsfläche, die sogenannte Offizin, kann durch die Maßnahme vergrößert werden, so dass wir zwei neue Kassenplätze hinzugewinnen. Auch die Rezeptur, in der wir Ihre individuellen Arzneimittelzubereitungen herstellen, benötigt dringend eine Vergrößerung.

Und natürlich soll die Apotheke auch optisch im neuen Glanz erstrahlen und moderner werden …

Bereits im März und April 2020, also zum Höhepunkt der Corona-Pandemie, wurde das Warenlager im sogenannten „Anbau“ der Rheinstr. 43 umgeschichtet und sich von allerlei „Altem“ getrennt.

Am 4. Mai blickte man in ein leeres Lager, es wirkte nun wie ein lebloses Gerippe.

Umbau 2020
Umbau 2020

Der kleine Übervorrat, der nicht in unseren alten Automaten passte, musste auf kleinstem Raum verstaut werden.

Umbau 2020

Zum 12. Mai wurden die großen Regale entfernt, zum Glück konnten diese einen neuen Besitzer finden und mussten nicht entsorgt werden.

Umbau 2020
Umbau 2020

Ebenfalls am 12. Mai kam das Abbruchunternehmen „Reichle“ und entfernte die alten Möbel und Regale, für die wir leider keine Verwendung mehr finden konnten. Auch sollte ein neuer Durchbruch entstehen, der in den Hof zur Sophienstraße münden sollte. Und siehe da: Hinter der Wand befand sich eine sauber zugemauerte Tür, voll funktionstüchtig. Für uns alle war das eine große Überraschung, denn wir rechneten mit einer normalen Mauer. Das Loch im Boden diente der Sichtung des Untergrunds, da wir zu dem Zeitpunkt noch überlegten, ob wir den gesamten Boden im Lager entfernen oder nur im Bereich des Ausschnittes, in dem der neue Lagerautomat seinen Platz finden sollte.

Umbau 2020
Umbau 2020
Umbau 2020

Hier sieht man Herrn Braun von der Firma Rockhausen, der unseren Umbau plante und zu Teilen die Bauüberwachung übernahm. Er ist sehr zufrieden mit der neuen Öffnung, denn durch die alte Holztür musste keine Bautür eingerichtet werden.

Umbau 2020
Umbau 2020

Am Abend des 12. Mai sah es bereits ganz anders aus. Die Decke wurde entfernt, eine wunderschöne Holzdecke kam zum Vorschein. Auch meine Kinder überzeugten sich regelmäßig, dass der Baufortschritt im Plan war.

Umbau 2020
Umbau 2020

Bereits am 13. Mai wurde die Bodendecke komplett entfernt, übrig blieb nur noch der „Schutt“, den man damals als Dämmmaterial verwendete.

Umbau 2020
Umbau 2020

Der 14. Mai wurde intensiv genutzt und der komplette Schutt fachgerecht entsorgt. Ebenso wurde die Treppe in dem ehemaligen „Dschungel“ der Rhein-Oase abgerissen, leider konnten sich die Behandlungsräume dort nie gegen die starke Konkurrenz in Mühlburg durchsetzen.
Nun werden die wirklich schönen Räume im 1. OG des Anbaus für die Mitarbeiter als Pausen- und Seminarräume genutzt. Hierfür musste aber die alte Betontreppe weichen und eine neue Treppe gebaut werden, nur um 180 Grad gedreht.

Umbau 2020
Umbau 2020

Dieser Blick zeigt die abgerissene Treppe und den neuen Durchbruch in die Küche, wo der neue Treppenaufgang entlanglaufen soll. Es muss nur noch der Boden entfernt werden… Ein Klacks für die Firma Reichle, die wirklich unfassbar schnell arbeitet.

Umbau 2020

Auch im vorderen Bereich der Apotheke mussten bauliche Veränderungen vorgenommen werden: Ein erweiterter Durchbruch für die Fördertechnik des neuen Lagerautomatens musste her. Extreme Bedingungen!

Umbau 2020

Der Boden der Küche war am 15. Mai entfernt und die Abbrucharbeiten damit vorerst beendet.

Umbau 2020

Kurios: Hier hatte man anscheinend einfach ein ca. 3m breites Fenster eingemauert, die Glasscheiben sind sogar noch intakt. Verrückt, welche Überraschungen ein so altes Gebäude parat hält.

Umbau 2020

Ab dem 19. Mai wurde die neue Brandschutzdecke installiert, die schöne Holzdecke musste den neuen Anforderungen weichen, bzw. dahinter versteckt werden.

Umbau 2020
Umbau 2020
Umbau 2020

Hier der Blick in den Keller des Anbaus am 25. Mai. Die Firma „Bach Bau“ legte die Fundamente für den Betonsockel, auf dem der neue Lagerautomat stehen wird. Am Ende soll es wie ein Schwimmbecken aussehen… Dies dauerte bis zum 9. Juni.

Umbau 2020
Umbau 2020
Umbau 2020
Umbau 2020
Umbau 2020
Umbau 2020
Umbau 2020
Umbau 2020

Im oberen Bereich wurde ab dem 5. Juni die Elektroinstallationen vorbereitet und ein neuer Sicherungskasten nach neusten Standards verbaut. Die Firma „Elektrodienst Neudörfer“ erhielt von uns den Zuschlag, weil es keinen zweiten Elektriker wie Herrn Busch gibt. Dieser hatte bereits als Lehrling die ersten Umbauten unter meiner Mutter begleitet und vereint Kompetenz und Pragmatismus mit einem Elefantengedächtnis, das seinesgleichen sucht.

Umbau 2020
Umbau 2020

Am 10. Juni konnte nun der Ausschnitt im Boden erfolgen, die Betondecke wurde entfernt, die Stahlträger herausgeschnitten.

Umbau 2020

Am 10. Juni konnte nun der Ausschnitt im Boden erfolgen, die Betondecke wurde entfernt, die Stahlträger herausgeschnitten.

Umbau 2020
Umbau 2020
Umbau 2020

Am Montag den 15. Juni war es soweit, die Firma „BD Rowa“ fuhr mit zwei vollgeladenen LKWs vor, keine einfache Aufgabe in der engen und stets vollgeparkten Sophienstraße.

An dieser Stelle möchte ich auch ein Lob an das „Podologie Zentrum Karlsruhe“ loswerden, insbesondere an Herrn und Frau Kestek, die stets Verständnis für den Baulärm und den erschwerten Zugang zu den Betriebsräumen hatten. Danke!

Umbau 2020
Umbau 2020

Innerhalb kürzester Zeit wurde der neue Rowa aufgebaut. Das Besondere: Es handelt sich um eine Doppelanlage mit zwei separaten Lagerautomaten, die mittels Durchreiche miteinander Waren austauschen können, aber komplett autark funktionieren. Ebenso integriert: ein Kühlschrank, sowie ein automatisches Einlagerungssystem. Natürlich müssen diese Dinge gut verpackt werden, ein potentielles Spielparadies für Kinder und Katzen…

Umbau 2020
Umbau 2020
Umbau 2020
Umbau 2020
Umbau 2020
Umbau 2020
Umbau 2020

Langsam wandert die Baustelle nach vorne, am 18. Juni wurden bereits Löcher in die Decke geschnitten, an denen die neue Fördertechnik installiert wird. Hier sausen später die Packungen entlang.

Umbau 2020

Nur 4 Tage später, am 22. Juni, wird die neue Fördertechnik fertigstellt, unter anderem ein über 7 Meter langes Band montiert. Eine echte Herausforderung! Auch der Aufbau des 2. Automaten hat begonnen.

Umbau 2020
Umbau 2020
Umbau 2020

Am 29. Juni ist es dann soweit, beide Anlagen stehen und sind fast vollständig einsatzbereit. Die automatische Einlagerung muss noch fertig konfiguriert werden, dann ist der größte Brocken im Anbau geschafft.

Umbau 2020
Umbau 2020

Am Sonntag den 5. Juli wurden die letzten Umräumaktionen beendet, sodass Bauabschnitt 2 (von 4) beginnen konnte.
Der komplette Raum musste ausgeräumt werden, um den neuen Arbeitsbereich für das pharmazeutische Personal zu ermöglichen. Wie auf den Bildern zu erkennen war es wirklich sehr eng, man könnte auch sagen kuschelig.

Umbau 2020
Umbau 2020
Umbau 2020

Montags am 6. Juli kam dann erneut die Firma BD Rowa und baute innerhalb von 2 Tagen die alte Maschine ab. Nur noch die Schallschutzwand blieb stehen, denn der alte Automat war sehr laut.

Umbau 2020
Umbau 2020

8. Juli 2020, Mittwoch, der Großkampftag. Der in voller Pracht stehende Heilpflanzengarten wurde kurzer Hand in eine Baustelle umfunktioniert.

Umbau 2020

Ziel war es, die Tür links mit dem Fenster rechts zu tauschen. Herr Salzsailer von der Firma Holstein und Eberhardt realisierte dies mit erneuter tatkräftiger Unterstützung der Firma Reichle innerhalb eines halben (!) Tages. Alte Fenster und Türen raus inkl. Rahmen, Brüstung unter dem Fenster zur Hälfte bis auf den Boden abbrechen. Neue Rahmen rein, Tür und Fenster eingebaut, fertig. Erstaunlich!

Umbau 2020
Umbau 2020
Umbau 2020
Umbau 2020

Währenddessen wurden die übrigen Wände, Arzneimittelanlieferungsschleuse, alte Regale, Tischplatten und weiteres entfernt. Um 17:00 war es bereits geschafft…

Umbau 2020
Umbau 2020

9. bis 27. Juli 2020, in dieser Zeit wurde eine neue Zwischenwand für das neue Büro eingezogen. Ebenso der neue Durchbruch ins Lager verputzt, der alte Durchgang zugemauert. Der Boden wurde durch Moros&Stölzel entfernt, um ihm ein paar Tage später frisch zu verlegen. Die Firma Zorn hängte die Decke ab und Herr Busch von Elektro Neudörfer setzte die neuen Lampen ein. Zu guter Letzt rückte die Firma Rockhausen an und baute die Möbel ein. Welch eine Verwandlung!

Umbau 2020
Umbau 2020
Umbau 2020
Umbau 2020
Umbau 2020
Umbau 2020
Umbau 2020

Am 28. Juli 2020 starteten wir schon in den 3. Bauabschnitt. Wieder zeigte die Firma Reichle, was ein Abrissunternehmen so kann. Keine 24 Stunden später, war der alte „Backoffice“ Bereich, die Rezeptur und das alte Büro Geschichte. Boden und Decke entfernt, nur die neue Auslagerung des Automaten und deren Bänder blieben unberührt.
Erstaunlich, wie groß der Raum in Wirklichkeit ist, ein richtiger Tanzsaal!

Umbau 2020
Umbau 2020
Umbau 2020

Schauen Sie doch bald wieder vorbei! Wir halten Sie an dieser Stelle über den Fortschritt unseres Umbaus auf dem Laufenden!